Browsing Category Lifestyle

#MONTHLYGOALS: DEZEMBER // DINGE, DIE ICH TUN UND ERLEBEN MÖCHTE + NOVEMBER RECAP

Wednesday, December 5, 2018

It’s beginning to look a lot like Christmas :). Der erste und sogar auch der zweite Schnee ist schon gefallen, in der Stadt funkelt und glitzert es. Last Christmas ist wieder mal an allen Ecken zu hören. Typisch Dezember und ich liebe es. Der Dezember ist für mich ein Monat der Gemütlichkeit, ein Monat für Familie und Freunde und genau das möchte ich in vollen Zügen genießen. 

Der November war ebenfalls ein toller Monat und ich teile mit euch meine Highlights: Fotos aus dem wunderschönen Schweden, Serien und Filme, die ich euch wärmstens empfehlen kann, Restaurants und Cafés, die ich besucht habe und euch ebenfalls empfehlen kann :).

EIN BRIEF AN ALLE, DIE MICH BELEHREN MÖCHTEN WIE ICH MEIN KIND ZU ERZIEHEN HABE

Sunday, November 25, 2018

Eigentlich hat das alles schon viel früher angefangen. In der Schwangerschaft, um genauer zu sein. Alle wussten es besser. Jede Kleinigkeit wurde kommentiert, kritisiert und skeptisch betrachtet. Andere gaben sich oft das Recht, über mich und meine Taten zu urteilen. Sie waren der Meinung, mich belehren zu müssen was richtig und was falsch ist. Anscheinend wusste jeder alles besser als ich.

“UND WAS MACHST DU IM ECHTEN LEBEN?” | JA, BLOGGEN IST TATSÄCHLICH EIN ECHTER JOB: EINE KLEINE ERKLÄRUNG

Wednesday, November 14, 2018

“Und? Was machst du so im richtigen Leben?” Im Moment des Schocks, nicht realisierend, was ich da gefragt wurde, machte ich mich unüberlegt sogar noch kleiner und antwortete: “Ach, nichts spannendes. Ich arbeite noch Teilzeit als Buchhalterin in einem Immobilienunternehmen.” Wieso kommen die richtigen Worte nie in dem Moment, wenn man sie braucht? Erst später realisierte ich die Frage und ärgerte mich über mich selbst und meine naive Antwort.

Das ist jedoch nicht das erste mal, dass ich mit der Meinung “Bloggen sei kein richtiger Job” konfrontiert werde. Die Meinung, dass man sich einfach für 5 Minuten vor die Kamera stellt, ein paar Fotos macht und das Riesengeld dafür kassiert, ist leider noch ziemlich stark verbreitet. Viele haben leider keinen Einblick hinter die Kulissen und sehen nur das Endresultat auf dem Blog oder auf Instagram. “Ach, sie steht ja nur da und lächelt :). Das kann ich ja auch.”

Wie viel Arbeit tatsächlich dahintersteckt, wissen nur wenige. Deswegen  möchte ich euch heute einen kleinen Einblick geben, wie ein (bezahlter) Blogbeitrag oder ein Instagram Posting entsteht, welche Aufgaben das Ganze mit sich bringt und vor allem, wie und wann es dazu kommt, dass man mit dieser Arbeit dann tatsächlich Geld verdienen kann. 

#MONTHLYGOALS: NOVEMBER // DINGE, DIE ICH ERLEBEN, TUN UND VERÄNDERN MÖCHTE + OKTOBER RECAP

Wednesday, October 31, 2018

Photography by Patrick Sabo

Ich kann es kaum glauben, dass heute schon der 31. Oktober ist… Der Monat verging wie im Flug. In diesem Beitrag habe ich euch letzten Monat verraten, was ich mir für Oktober vornehme und was ich gerne tun möchte. Für November habe ich mir auch einiges vorgenommen, inklusive einer Reise in ein Land, welches ich schon sooo lange besuchen möchte, aber leider ergab sich bis jetzt nicht die Möglichkeit. Welches das ist, verrate ich euch gleich :).

Außerdem möchte ich auch Folgendes mit euch teilen: die besten Filme und Serien, die ich in Oktober gesehen habe, Restaurants und Cafés, die ich besucht habe und, die ich euch wärmstens empfehlen kann.

ICH BIN DANN MAL GANZ ALLEINE WEG: CIAO WIEN, HALLO SÜDAMERIKA

Saturday, October 27, 2018

Immer schon habe ich mir gewünscht, ein Auslandssemester zu absolvieren. Im Bachelor wäre mein Vorhaben ideal gewesen, leider haben mir dazu die nötigen Finanzmittel gefehlt. Während meines Masterstudiums waren die Möglichkeiten sehr eingeschränkt und ich sowieso im Berufsleben. Also wieder mal mission impossible. Meine Traumvorstellung – einfach mal alleine verreisen und ein fremdes Land kennenlernen – hat mir innerlich weiterhin keine Ruhe gegeben. Und deshalb bin ich jetzt mal für 37 Tage weg. Ich sage mit einem weinenden und einem lachenden Auge „Ciao Wien, hallo Südamerika“. Ich bin dann mal ganz alleine weg.

GEBURTSTAGSGEDANKEN & WÜNSCHE AN MICH SELBST

Sunday, October 21, 2018

In zwei Tagen werde ich 27. Eigentlich hätte ich an dieser Stelle geschrieben: “Hurra! In zwei Tagen habe ich Geburtstag”. Hätte. Mit den Jahren scheint es mir so, als würde die Geburtstagsvorfreude nachlassen und jeder Geburtstag wird ein wenig anstrengender. Oder ist es so, weil mir 27 als kein wirklich “besonderes” Alter vorkommt?