Browsing Category Gedanken

ZEIT FÜR SOMMERFRISCHE: WIESO ICH DRINGEND URLAUB BRAUCHE UND WAS ALLES IM KOFFER MITKOMMT

Thursday, August 9, 2018

Morgen geht es endlich los. Der langersehnte Urlaub kann auch für mich starten. Gefühlt jedermann ist im Urlaubsmodus und für mich ist die höchste Zeit für eine Sommerfrische angerückt. Die letzten zwei Monate waren hart. Eine Achterbahn der Gefühle begleitete mich Tag und Nacht und wollte im Minutentakt eine neue Runde drehen. Kaum war ich happy und positiv, schon war ich von Zweifel und negativen Gedanken geplagt. Dieser Beitrag fasst es gut zusammen und gibt die Antwort auf die Frage warum. Jetzt kann ich endlich ein wenig durchatmen und mich auf meinen wohlverdienten Urlaub freuen. Deshalb gibt es heute auch ein paar positive Gedanken von mir und all die Dinge, auf die ich mich so sehr freue. Kofferliste inklusive. 🙂

WENN DU SELBST DEIN GRÖßTER FEIND & EIN OPFER DER LEISTUNGSGESELLSCHAFT BIST…

Monday, July 9, 2018

Von meiner Seite ist es letzter Zeit am Blog etwas ruhiger geworden. Das liegt keinesfalls daran, dass ich nichts zu erzählen habe oder keine Lust auf Schreiben hätte. Im Gegenteil, meine Notizen am Handy bestehen aus zahlreichen Themen, die ich gerne niederschrieben würde, die ich teilen möchte und die mich fast tagtäglich beschäftigen. Auch mein Tagebuch ist gefüllt mit sowohl fertigen als auch begonnen Texten, die ich mal als Kolumne veröffentlichen möchte. Die Frage ist nur, wann? Oder, ob jemals?!

10 DINGE, DIE IHR ÜBER MICH NICHT WISST

Thursday, June 28, 2018

Es ist schon lange her seit ich meinen letzten Beitrag mit Fakten über mich selbst gepostet habe. Nachdem ich solche Artikel über andere Menschen immer wieder interessant finde, habe ich mich heute entschieden, euch ein paar Dinge über mich zu verraten, die mich geprägt haben und mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Vielleicht erkennt ihr auch ein bisschen euch selbst in meinen Fakten. Lasst uns mal beginnen:

 


READ IN ENGLISH


TIME TO SHINE: MEINE PERSÖNLICHEN GLANZMOMENTE

Friday, May 11, 2018

*Werbung/In Kooperation mit Orbit*

Ich bin ein Mensch, der irrsinnig gerne redet. Ich liebe es, Geschichten zu erzählen, über Urlaubshighlights zu schwärmen und über Essen zu diskutieren. Über Essen könnte ich mich sogar stundenlang unterhalten. Oder auch tagelang. Was mir allerdings schwer fällt, ist es über Dinge oder Ereignisse zu sprechen, auf die ich persönlich stolz bin. Über meine Shine-Moments sozusagen. Ich habe stets Angst, überheblich oder arrogant zu wirken und als Angeber wahrgenommen zu werden. Als ich vor Kurzem die Anfrage von Orbit bekam, über meine persönlichen Glanzmomente zu schreiben, bat sich die perfekte Challenge für mich an. Ich kann 3 meiner wichtigsten Shine-Moments herauspicken und diese teilen, ganz ohne sie laut aussprechen zu müssen. 🙂 Und ihr könnt das auch, wenn ihr bis zum Schluss lest! 🙂

DAS ENDE IN SICHT: ÜBER BERUFSBEGLEITENDES STUDIEREN, ZUKUNFTSPLÄNE UND TRAUMJOBS

Sunday, April 29, 2018

Mich haben über Instagram und Co. immer wieder Fragen erreicht, was ich studiere, wieso ich abends auf der Uni sitze und wie es eigentlich ist, berufsbegleitend zu studieren. Seit zwei Jahren habe ich mir vorgenommen, dem Thema einen Beitrag zu widmen und habe es immer wieder aufgeschoben. Jetzt, wo ein Ende endlich so ein wenig in Sicht ist, möchte ich rückblickend festhalten, wie die letzten zwei Jahre so waren und was ich von meinem Studium an der FHWien der WKW halte. Zudem möchte ich endlich ein paar Worte zum Thema „Zukunftspläne“ und „Traumjobs“ teilen, die bereits lange Zeit niedergeschrieben werden wollten.

THE COSMOPOLITAS: UNSERE WILDEN UND MILDEN SEITEN

Sunday, April 15, 2018

*Werbung/In Kooperation mit eos*

Wie genau es dazu gekommen ist, können wir meistens gar nicht so genau sagen. Auf die Frage, wann und wie wir Freundinnen geworden sind, haben wir auch nach 5 Jahren noch keine Antwort parat. Eines wissen wir jedoch: eines Tages sind wir ins Gespräch gekommen und schon am nächsten Tag waren wir eng befreundet, als hätten wir uns seit 100 Jahren gekannt. Einfach so. Wir drei, alle ganz unterschiedliche Charaktere, drei total verschiedene Persönlichkeiten. Jede auf ihre eigene Art und Weise anders. Vielleicht war auch genau das der Grund, warum wir uns von Anfang an so gut verstanden haben…