DER ALLTÄGLICHE WAHNSINN DES MUTTERSEINS

Monday, January 29, 2018

Der Alltag ist mit Kind schöner und wahnsinniger als ein Alltag ohne Kind. Obwohl es meistens nicht leicht ist, möchte man trotzdem auf den Wahnsinn nie mehr verzichten. Kinder mögen einem viel Freizeit rauben, jedoch geben sie einem so viel Liebe zurück und das ist alles, was im Leben der Eltern zählt. Diese ganz einzigartige Kindesliebe ist grenzenlos und fordert nichts zurück.

 Obwohl das Leben mit Baby viel anstrengender und ganz anders ist, als man sich vorstellen könnte, ist es dennoch wunderschön und mit nichts anderem vergleichbar. Als man mir erzählte, dass sich mein Leben mit der Geburt eines Babys vollkommen verändern und sich vor allem meine Prioritäten ändern würden, hielt ich das für einen Unsinn. Ich war mir sicher, dass mir das nicht passieren würde. Wieso sollte sich mein Leben durch einen Familienzuwachs ändern? Wie naiv ich damals war. 😀

Dennoch, ein Kind zu bekommen war und ist heute noch die beste Entscheidung, die ich getroffen habe. Auch jetzt, nach vollen 15 Monaten weiß ich, dass ich mich heute nicht anders entscheiden würde. Mein Leben wurde auf den Kopf gestellt und nichts ist wie es war. Mutter zu sein ist der schönste und gleichzeitig der undankbarste Job auf der Welt, doch ich würde ihn für nichts auf der Welt aufgeben wollen.

Nun möchte ich euch heute erzählen, wie es tatsächlich ist, ein Kind zu haben und was dies mit sich bringt. Auch wenn unser Alltag nicht immer rosig ist, ist meine neue Lebensrolle als Mutter einfach herrlich. Aber lest selbst, es folgen absolute Highlights des Mutterseins. 🙂

Wie sich das Leben mit Kind verändert?

Schlafen wird überbewertet

Mit der Zeit habe ich gelernt, dass schlafen nicht gleich schlafen ist und, dass man sich mit der Zeit gewöhnt auch mit weniger Schlaf den Tag zu überstehen. Am Wochenende länger schlafen, oder mal so richtig ausschlafen? Nicht, wenn der kleine Herr schon um 8 Uhr bereits  „ausgeschlafen“ ist.

Pünktlichkeit

Egal, wie viel Zeit ich einplane und egal wie oft ich schon “früher” aus dem Haus gehe, mit Baby komme ich nun sehr selten pünktlich an. Kaum sind wir angezogen und stehen an der Tür, hat jemand die Windel voll gemacht und wir müssen alles von Anfang machen. Solche Dinge wurden eben nicht eingeplant.

Ein Bad/Toilettenbesuch

Ungestört zu duschen und die Haare zu waschen gehört schon zu einem Spa-Besuch! Entweder man hat fünf Minuten für das Baden oder man hat keine. Alleine auf die Toilette gehen? Sicher nicht! Das muss schon in einer Zweiergruppe ablaufen.

Sauberkeit ist kein Trend mehr

Zumindest nicht bei uns Zuhause. Auch wenn bei uns jeden Tag die Wohnung sauber gemacht wird, ist sie nie wirklich sauber. Kaum wurde alles fertig gemacht, verteilt der kleine Herr Brösel durch die ganze Wohnung und ist begeistert, dass er sich alleine ein Kipferl vom Tisch geschnappt hat. Wenn man aber das stolze Lächeln sieht,  kann man einfach nicht böse sein, dass es nicht mehr sauber ist.

Stille ist kein gutes Zeichen

Alle Eltern wissen, wenn das Kind still ist, läuft etwas aus dem Ruder. Deswegen gilt, wenn es ruhig in der Wohnung ist, ist das ein Warnzeichen und man sollte ganz schnell handeln. Denn genau wenn das Kind ruhig ist kann es sein, dass er gerade versucht sich Etwas zu brechen, da er vom Sofa springt oder gerade es geschafft hat in das Badezimmer einzubrechen um alles zu verwüsten.

Keine Zeit für sich

Einfach mal am Sofa entspannen? Geht nicht. Ein Buch lesen, wenn man Lust darauf bekommt? Geht nicht. Einfach das Haus verlassen, um welche Uhrzeit man auch  immer möchte? Geht nicht. Etwas Neues einfach so lernen? Geht nicht. Planlos verreisen? Geht nicht. Und, und, und… Trotzdem sind das Dinge, die ich für diesen kleinen Mann sehr gerne in Kauf nehme. 

“Es braucht ein Dorf, um ein Kind zu erziehen”

Nein, man muss nicht in ein Dorf ziehen, wenn man ein Kind bekommt. Das ist nicht damit gemeint. Was ich damit meine ist, dass man einfach Menschen um sich braucht, die einem helfen, die einen unterstützen und, auf die man sich jederzeit verlassen kann. Ich habe zum Glück meine Familie und meine Freunde, auf die ich mich jederzeit verlassen kann.

Wie es ist Mutter zu sein


 

Kinder verändern das Leben ihrer Eltern –den Alltag, die Sichtweise auf die Welt und die eigenen Werte. Auch wenn sich diese Liste für jemanden einfach schlimm anhört, Kinder sind trotzdem die schönste Bereicherung im Leben und  für nichts auf der Welt würde ich mein Kind  mehr hergeben wollen. Trotz des Wahnsinns  gibt es jeden Tag so viel Neues zu erleben und zu entdecken. Trotz aller Entbehrungen und der Verantwortung, die ein Kind mit sich bringt, zählt  für mich das Muttersein zu den schönsten Dingen auf dieser Welt!


Author Box Kaja Milivojevic

4 Responses
  • Tamara
    January 29, 2018

    Die Fotos sind so schön, und dein Baby ist unglaublich süß! Wir haben eine seeehr große Familie, und die kleinste bei uns wird im Sommer 11, und die Zeit vergeht sooo schnell, das merke ich vor allem an ihr. Als sie ein Baby war, und ich öfters auf sie aufpassen musste, hätte ich jeden deiner Punkte unterstreichen können! Seitdem weiß ich, dass ein Kind trotzdem ein Geschenk ist!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • The Cosmopolitas
      February 2, 2018

      Liebe Tamara, eine große Familie ist das Schönste! Ich bin auch in einer großen Familie aufgewachsen und weiß wie toll das ist. Deswegen wünsche ich mir auf jeden Fall noch zumindest ein Kind ( zwei noch wären aber schon toll). 😀

      Liebste Grüße
      Kaja

  • Chantal
    January 31, 2018

    Oh liebe Kaja, so ein toller Post und völlig auf den Punkt gebracht!:) Ich kann es bei allen Punkten so gut nachvollziehen bezüglich Sauberkeit im Haus, Pünktlichkeit und alleine im Bad zu sein:) wenn du so nach 30 Sekunden denkst..wie herrlich so ruhig, dann ruft sicher jemand nach Mama oder?und ja ausschlafen, was ist das:)? kenne ich zu gut so als 2fach-Mami, aber ich würde sie nie im Leben meiden! Habe vor 2 Wochen auch einen Mami-Post geschrieben. Vielleicht magst du vorbei schauen? https://chantilia.com/2018/01/19/how-becoming-a-mommy-changed-my-life/

    Wünsche dir einen schönen Tag! Die Fotos sind so schön mit deinem Schnuggl! xx
    C.

    http://www.chantilia.com

    • The Cosmopolitas
      February 2, 2018

      Liebe Chantal,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Wie du sagst, auch wenn es nicht immer super läuft, würde ich es auch nicht anders haben wollen. Kinder zu haben ist doch das tollste im Leben. Deinen Beitrag werde ich auf jeden Fall noch lesen.

      Schönen Tag Liebes!
      XXX
      K.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *