EIN KURZTRIP NACH BERLIN MIT BOMBAY SAPPHIRE

Sunday, November 6, 2016

Bombay Sapphire The Grand Journey*Werbung*

Nach einer ziemlich langen Zeit (nach 5 Jahren, um genauer zu sein) hat es mich wieder nach Berlin verschlagen. Diesmal war es kein romantischer Trip mit meinem Liebsten, sondern eher ein abenteuerlicher mit Bombay Sapphire, dem vollendeten Premium-Gin. Ich war megaglücklich, eine von den wenigen Bloggerinnen aus Österreich zu sein, die zu dem Event eingeladen wurden. Umso mehr freute ich mich, als ich erfuhr, was für ein Event mich dort erwartete, nämlich eine virtuelle Sinnesreise um die Welt, inspiriert von den Ursprungsorten der Botanicals, die maßgeblich für die Kreation des Gins sind. Das Event trägt den Namen “The Grand Journey”. Das Event würde mich auf eine Reise von Marokko über Spanien, Italien, Java bis hin zu China führen. The Grand Journey ist ein internationales Projekt, das in sechs europäischen Städten stattfindet.

Bombay Sapphire The Grand JourneyDas Event fand in einer Halle am Westhafen statt. Zum Event bin ich zusammen mit der lieben Márcia von The Ladies gegangen, nachdem wir ein kleines Shooting am Kudamm hatten. Dort angekommen, wurden wir zu einem Ticketschalter geführt, an dem wir unsere Zugtickets bekommen haben. Alles war so gut inszeniert, mit einer atemberaubenden Kulisse und Schauspielern, dass ich mich fühlte, als wäre ich zurück in die 1920er entführt. Die Halle wurde in einen Bahnhof samt Zug verwandelt. Es war definitiv eines der beeindruckendsten Events, auf denen ich je war.

dsc05494-3-1 dsc05493-2-1

Als wir in den Zug stiegen, wurden wir an Tische gesetzt. Die Bewegtbildprojektionen an den Wänden gaben den Eindruck, als würden wir wirklich fahren. Das ganze wurde von Musik und tollen Theaterperformances begleitet. Bei jeder Station haben wir verschiedene Drinks und Speisen bekommen, die den jeweiligen Ländern entsprachen. So wurden die 10 Botanicals, also die Aromen, die im Gin enthalten sind, erklärt. Das Menü bestand aus einer veganen Variation an außergewöhnlichen Kreationen – von veganen Würstchen über Mandelchurros, Zitronenschaum, der in Berührung mit Zitronensaft die Farbe wechselt, bis hin zu frittierten Zitronenblättern. Die frittierten Zitronenblätter waren eine der leckersten Speisen, die ich je gegessen habe.

dsc05507-9-1 dsc05506-8-1 dsc05502-6-1 dsc05504-7-1 dsc05498-5-1 dsc05496-4-1 dsc05511-11-1 dsc05512-12-1

Das ganze Event war so beeindruckend, dass ich noch tagelang darüber nachdenken musste.

Author Box Sara Dadic

3 Responses
  • Alnis
    November 7, 2016

    Hört sich nach einem tollen Event an, super schöne Bilder und Eindrücke!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  • Josephine
    November 20, 2016

    Wooow, irre klingt das! Da möchte man ja direkt mit dabei gewesen sein! 🙂
    Was Gin so alles kann.. bin ich auch jedes Mal wieder hellauf begeistert, was für tolle Gerichte man damit zaubern kann.

    Viele liebe Grüße,

    Josephine vom Blog http://littlediscoverygirl.de

    • The Cosmopolitas
      November 21, 2016

      Liebe Josephine,

      ja es war einfach nur mega interessant 😀 Und Gin liebe ich auch. Ich habe aber noch nicht probiert, damit zu kochen :D. Hast du schon etwas probiert?

      <3 Sara

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *