INVISALIGNS ALS ERWACHSENER: DU FRAGST, ICH ANTWORTE

Sunday, January 27, 2019

Unbezahlte Anzeige

Meine Zähne habe ich immer schon gemocht. Besonders in den letzten Jahren wurde ich immer wieder darauf angesprochen, wie ich es schaffe, sie so weiß und gesund zu halten und wie oft ich zum Zahnarzt gehe. Um ehrlich zu sein, haben sich die Zahnarztbesuche meistens in Grenzen gehalten. Bis vor ein paar Monaten. Da hat die “Baustelle” in meinem Mund begonnen. Ich habe zuerst ein Implantat bekommen, danach eine Zahnspange und zum Schluss eine neue Lösung für mein Gebissproblem – Invisaglins. Warum ich mich für Invisaglins entschieden, wie ich mich daran gewöhnt habe, welche Einschränkungen und Kosten damit verbunden sind, erzähle ich dir in diesem Beitrag.

INVISALIGNS KOSTEN UND SCHMERZEN WIEN

Als meine Besuche beim Zahnarzt immer regelmäßiger wurden und ich erzählt habe, ich würde zuerst eine Zahnspange und dann Invisaglins bekommen, wurde ich als ein Spinner abgestempelt. Jeder fragte sich, was ich überhaupt anfangen will, wenn ich ohnehin schöne Zähne habe. Was auch stimmte. Zum Teil.

Warum brauchst du Invisaglins, wenn du ohnehin schöne Zähne hast?

Meine Zähne haben zwar schön ausgesehen und waren gesund, allerdings fehlte mir im Unterkiefer ein Backzahn. Diese Lücke wurde durch ein Implantat gefüllt und somit war das Problem teilweise gelöst. Leider hat sich durch den fehlenden Zahn (ca. 10 Jahre) mein Kauverhalten geändert und ich habe nur auf einer Seite gekaut. Dadurch wurden die Backenzähne im Oberkiefer (auf der Seite mit dem fehlenden Zahn) nach innen verschoben. Um dieses Problem zu lösen, schlug mein Zahnarzt 2 Lösungen vor: die klassische Zahnspange oder Invisaglins. Davor hatte ich keine Ahnung, wie Invisaglins aussehen und voran der Unterschied zu einer Zahnspange liegt. Nach einer kurzen Aufklärung hatte ich mich bereits entschieden. Dem zu verdanken, dass ich ein Mensch bin, der unglaublich viel und breit lacht, konnte man mich sehr schnell für Invisaglins begeistern. Die folgende Aussage klang für mich jedenfalls überzeugend:

Die Zahnspange, die man nicht sieht

Was sind Invisaglins und wann muss man sie tragen?

Im Grunde genommen sind Invisaglins leichte und durchsichtige Kunststoffschienen, die man je nach Fortschritt der Zähne alle 10 oder 14 Tage wechselt. Getragen werden sie im Idealfall 22 Stunden am Tag. Ich persönlich bin ein Streber und nehme sie tatsächlich nur raus, wenn ich essen muss. Dadurch wird der Prozess beschleunigt und die Zähne bewegen sich schneller. Das kann dazu führen, dass man weniger Schienen braucht und diese schneller als üblich wechseln kann.

THE COSMOPOLITAS_TIMO_INVISALIGNS

Wie viel kostet die Behandlung und wie viele Schienen braucht man?

Die Behandlungskosten unterscheiden sich grundsätzlich insofern, wie viele Schienen notwendig sind. Bei mir waren es im ersten Anlauf 12 Schienen, die ich alle 2 Wochen gewechselt habe. Vor 3 Wochen habe ich weitere 14 Schienen bekommen und diesmal auch für den Unterkiefer. Danach sollte ich endlich schienenfrei sein. In meinem Fall hatte ich auch alle 5 Wochen einen Untersuchungstermin, bei dem sich die Ärztin den Vorschritt angeschaut hat.

Meine Kosten gliedern sich folgendermaßen:

  • Erste Teilzahlung 1.860 € 
  • Zweite Teilzahlung 1.340 €
  • Die Gesamtkosten belaufen sich somit auf 3.200 € und darin sind die Untersuchungstermine auch inkludiert.
INVISALIGNS KOSTEN VORTEILE NACHTEILE

Bei welchem Arzt bist du in Wien?

Meine Kieferorthopädin, Dr.med.univ. Dr.med.dent. Susanne Chiari-Töpker, wurde von meinem regulären Zahnarzt empfohlen. Das kam mir sehr gelegen, weil sie grundsätzlich zusammenarbeiten und beide ihre Ordinationen in meiner Nähe im 19. Bezirk haben. Schon beim ersten Besuch habe ich mich unglaublich wohl gefühlt und hatte mich kompetent beraten gefühlt. Die Ordination ist sehr einfach und sauber und die Ärztin unglaublich symphytisch. Nur Pluspunkte!! 

Wie lange dauert die Eingewöhnungsphase und mit welchen Schmerzen muss man rechnen?

Am allerersten Tag hat sich die Schiene ein wenig komisch angefühlt und das Reden mit einem Stück Kunststoff im Mund war schon gewöhnungsbedürftig. Allerdings habe ich mich schnell daran gewöhnt und jetzt finde ich es komisch, wenn ich sie rausnehme. Das ist aber sicherlich von Person zu Person unterschiedlich. 

Was Schmerzen anbelangt, muss ich gestehen, dass ich keine eigentlichen Schmerzen hatte. Das einzige, was ein wenig unangenehm sein kann, ist der Schienenwechsel, weil die neue Schiene immer streng sitzt und auf die Zähne drückt. Zudem haben sich die Zähne in der ersten Woche ein wenig beleidigt gefühlt, aber das war es schon. 

Invisaglins: Vor- und Nachteile

Ich hatte vor den Invisaglins im Unterkiefer auch kurz eine Zahnspange und finde, dass dazwischen einfach Welten liegen. Sei es am Tragekomfort oder am Aussehen, Invisaglins punkten in beiden Fällen. 

Der einzige „Nachteil“ sind aus meiner Sicht die Kosten. Die klassische Zahnspange kostet etwas weniger (auch je nach Korrekturlevel), hat jedoch alle anderen Nachteile: unangenehm, oft festsitzend, sichtbar, etc. Man muss aber für sich selbst immer individuell entscheiden, auf was man viel Wert legt. Für mich war es die beste Lösung und ich würde mich jederzeit wieder für Invisaglins entscheiden.

Fatime Zahrl www.thecosmopolitas.com
1 Response
  • http://hempcbdusa.com
    February 22, 2019

    This is my first time ⲣay a quick visit at here and
    i am genuinely impressed to гead eveгthing at one рlace.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *