Fazit Mikronährstoffe – Mikronährstoffe für die tägliche Versorgung

Vor ca. einem Jahr konnte ich mit dem Begriff Mikronährstoffe oder Mikronährstoffanalyse nicht viel anfangen. Meine Blutwerte waren vor den Schwangerschaften meistens in Ordnung und während der zweiten Schwangerschaft verschrieb mir mein Arzt Eisen um den täglichen Bedarf zu decken. Sogar das lehnte ich damals ab, da ich die Supplementation nicht so gut vertrug.

Jänner 2021. Im Zuge der jährlichen Vorsorgeuntersuchung habe ich mich auf Empfehlung von der Timo für eine Mikronährstoff-Analyse entschieden. Da ich kein Nadel-Fan bin (kann überhaupt jemand behaupten einer zu sein?) dachte ich mir, wenn ich schon Blut abnehmen muss, dann möchte ich auch gleich auf alle möglichen Mängel testen lassen.

Timo hatte mir zu diesem Zeitpunkt schon einiges über die Mikronährstoffe erklärt und ich begann mich mit dem Thema immer mehr auseinander zu setzen. Etwas mehr über meine erste Mikronährstoff-Analyse könnt ihr übrigens hier nachlesen.

„Ich glaube, dass das größte Geschenk, das Du Deiner Familie und der Welt geben kannst, ein gesundes Du ist.“ – Joyce Meyer

Mikronährstoffe

Erhöhter persönlicher Bedarf an Mikronährstoffen

Vor einem Jahr war ich noch überzeugt, dass alleine eine gesunde und ausgewogene Ernährung den individuelle Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen decken kann. Damals waren mir viele verschiedene Faktoren, die dem widersprechen gar nicht bewusst.

Stress und Zeitmangel zum Beispiel führen oft dazu, dass wir es nicht schaffen, unseren Körper im Alltag mit genügend Vitaminen, Mineralstoffen und Co. zu versorgen. Im Winter haben wir in Österreich zusätzlich das Problem, dass wir zu wenig intensive Sonnenstrahlen abbekommen und so auch die Bildung von Vitamin D im Körper stark beeinträchtigt wird.

Meine Mikronährstoff-Reise

Vitamin D

Aufgrund des Vitamin D Mangels habe ich mich besonders mit diesem Thema vertiefender beschäftigt und viele interessante Fakten dazu erfahren.

Aber nicht nur das Vitamin D war für mich von Bedeutung in den letzten Monaten. Auch mit weiteren Mikronährstoffen wie Eisen, Vitamin C, Zink und Coenzym Q10 habe ich mich befasst.

Eisen

Im Besonderen, da ich, wie viele Frauen nach der Schwangerschaft, einen Eisenmangel hatte und hier ordentlich supplementieren musste. Nachdem mein Eisenmangel über ein Eisen-Präparat behoben war, habe ich mit der regelmäßigen Einnahme begonnen, um die Versorgung mit dem Spurenelement auch nach der Mangelsituation sicherzustellen. Meinen Beitrag zum Thema “Warum besonders Frauen einen erhöhten Eisenbedarf haben”, könnt ihr hier nachlesen.

Coenzym Q10

Coenzym Q10 kannte ich früher nur aus der Kosmetik Branche, umso verwunderter war ich als bei mir ein CoQ10 Mangel festgestellt wurde. Dabei ist CoQ10 für unterschiedliche, lebenswichtige Prozesse im Organismus wichtig. Es spielt eine wesentliche Rolle bei der Energiegewinnung und ist deshalb vor allem dort von großer Bedeutung, wo viel Energie verbraucht wird. 

Nun, nach der Auswertung der Mikronährstoff-Analyse habe ich mich das allererste Mal mit diesem Thema beschäftigt. Meine Ärztin hat mir daraufhin empfohlen, Coenzym Q10 zu substituieren. So habe ich mit der täglichen Anwendung von CoQ10 von Pure Encapsulations ® begonnen, um die Versorgung sicherzustellen. 

Vitamin C & Zink

Mit dem Supplement Zink habe ich erst vor kurzem begonnen, deshalb kann ich euch noch nicht viel darüber erzählen. Für die Ergänzung habe ich mich entschieden, da das Immunsystem besonders in der Winterzeit etwas mehr Unterstützung braucht.

Vitamin C ist wahrscheinlich für uns alle das bekannteste Vitamin überhaupt. Ich persönlich nehme ich es in gewissen zeitlichen Abständen das ganze Jahr über. Aber besonders in der Winterzeit achte ich darauf, dass ich gut mit dem Vitamin C versorgt bin.

Mikronährstoffe – Fazit

Heute weiß ich, dass Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sind. Aber auch umgekehrt, dass eine gesunde Ernährung oft alleine nicht ausreicht, um gut mit allen Mikronährstoffen versorgt zu sein. Mit Mikronährstoffen können wir unsere leeren Speicher füllen, unser Energiestoffwechsel normalisieren, Nährstoffmängel ausgleichen und vorbeugen.

Ich kann jedem das Thema Mikronährstoffe ans Herz legen. Oft ist es uns gar nicht bewusst, was unser Körper leistet und was er als Kompensation dafür braucht. Noch weniger wie wichtig unsere Gesundheit ist und dass wir nur diesen einen Körper haben, den wir pflegen sollten.

„Die Grundlage jedes Glücks ist Gesundheit.“  – Leigh Hunt

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich bereits auf meine nächste Mikronährstoffanalyse gespannt bin, denn durch diese lässt sich genau feststellen was sich verbessert hat und woran noch gearbeitet werden muss. 

Wer von euch hat sich mit dem Thema Mikronährstoffe schon auseinandergesetzt? Hattet ihr schon mal eine Mikronährstoff-Analyse und was könnt ihr darüber berichten?

Follow:
The Cosmopolitas
The Cosmopolitas

The Cosmopolitas ist ein Lifestyle Blog geführt von Kaja und Timo aus Wien. Unsere Mode-Inspirationen sowie Erlebnisse zum Thema Reisen, Essen und anderen alltäglichen Dingen teilen wir mit euch sowohl auf unseren Social-Media-Kanälen als auch hier auf unserem Blog.

Find me on: Web | Instagram | Facebook

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *