BESENREISER BEHANDELN: MEIN FAZIT 2 WOCHEN NACH DER SCHAUMVERÖDUNGSTHERAPIE

Sunday, April 16, 2017

Polka Dottie Stockings by ITEM m6by Timo

Heute geht es in meinem Beitrag etwas persönlicher zu, denn seit einigen Jahren kämpfe ich mit den unschönen Besenreisern auf meinen Beinen. Vor ca. zwei Wochen wagte ich es endlich, meine Besenreiser mithilfe der Schaumverödungstherapie zu behandeln. Jetzt ist die Behandlung nun zwei Wochen her und ich kann euch endlich mein Fazit dazu liefern und mit euch ein paar Gedanken zum Thema “Wohlfühlen in der eigenen Haut” teilen. Was die hübschen Polka-Dottie Strümpfe von ITEM m6 mit dem gesamten Tema am Hut haben, verrate ich euch weiter unten im Beitrag.


Besenreiser Behandeln Meine Erfahrung The CosmopolitasBESENREISER: Was ist das und warum habe ich sie?

Laut Woman & Health handelt es sich bei Besenreisern um die Erweiterung sehr feiner Hautvenen, die sich jeweils wie ein Blumenstrauß oder ein Besen verzweigen. Besenreiser sind somit rötliche oder bläuliche Erweiterungen kleinster Venen der oberen Hautschichten. Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Thema Besenreiser, weil Diese vor einigen Jahren plötzlich auf meiner Hautoberfläche auftauchten. Anfangs waren es sehr wenige, aber mit der Zeit bzw. mit dem Alter sind immer mehr dazugekommen.

Während meiner Recherche konnte ich nun erfahren, dass Besenreiser in den meisten Fällen vererbt werden. In meinem Fall stimmt dies auf jeden Fall, denn all meine weiblichen Familienmitglieder hatten bereits Venenprobleme, entweder in Form von Besenreisern oder Krampfadern. Nun wollte die Mutter Natur auch mich nicht verschonen und kurz nachdem die ersten Besenreiser auf meiner Haut auftauchten, fing ich an,  mich nach Behandlungsmöglichkeiten umzusehen. Ich war sehr skeptisch, da die Meinungen sehr gespalten waren. Zusätzlich werden die Besenreiser vom Gesundheits- bzw. Versicherungssystem in Österreich als ein rein kosmetisches Problem gesehen und man ist gezwungen, die Behandlungskosten selbst zu tragen. Das war einer der Gründe, die mich lange Zeit davon abhielten, mich auf eine Behandlung einzulassen. Dazu kam auch meine Angst, ob nicht etwas schief gehen könnte. Nun wagte ich es vor guten zwei Wochen und kann endlich über meine Erfahrung berichten.


How to remove spider veins?BEHANDLUNG DER BESENREISER: Mein Fazit zur Schaumverödung

Es gibt generell zwei Wege, die Besenreiser zu behandeln:

  1. Schaumverödungstherapie
  2. Laserbehandlung

Nach einem Untersuchungstermin beschloss nun meine Hautärztin, dass eine Schaumverödungstherapie für die Größe meiner Besenreiser besser geeignet ist. Laut ihr eignet sich die Laserbehandlung eher für bereits sehr große Besenreiser oder Krampfadern. Das Gespräch versprach viel, allerdings wurde ich gewarnt, dass die Besenreiser nach einer Zeit wieder entstehen könnten. In dem Moment ging diese Warnung ziemlich an meinen Ohren vorbei, denn ich wollte unbedingt “schöne” Beine für den kommenden Sommer haben. Meine Einstellung war, dass ich es auch jährlich tun würde, wenn die Behandlung funktioniert.

Die Behandlung dauerte knappe 40 Minuten und mithilfe von einer feinen Nadel wurde mir schaumiges Zeug in die Hautoberfläche hineingespritzt. Die Ärztin klärte mich im Vorhinein natürlich auf, was bei der Behandlung genau passiert, allerdings waren all ihre Fachbegriffe ein wenig wie chinesisch für mich und wurden in meinem Gehirn nicht wirklich abgespeichert. Während der Behandlung, die übrigens nicht schmerzhaft ist, dachte ich mir die ganze Zeit, wie glücklich ich diesen Sommer sein werde, wenn ich nach Jahren eine Shorts anziehen kann, ohne mir jede Sekunde zu denken, wie hässlich nun alle Menschen die Besenreiser auf meinen Beinen finden müssen.

Verträumt von meinen schönen Beinen verging die Behandlung sehr schnell und mit wurde sofort eine Salbe auf die behandelten Stellen aufgetragen, durch die alle entstandenen blauen Flecken schneller verschwinden sollten. Ich wurde auch gebeten, die Salbe die nächsten 2 Wochen täglich auf die Haut aufzutragen, um den Prozess zu beschleunigen. Zusätzlich riet mir die Ärztin, leichte Kompressionsstrümpfe zu tragen, die die Durchblutung anregen und somit die Entstehung von neuen Besenreisern vorbeugen sollen. Die Salbe besorgte ich mir sofort und trug sie jeden Tag ganz fleißig auf die blauen Stellen auf.  Die empfohlenen Kompressionsstrümpfe musste ich nicht besorgen, denn diese trage ich ohnehin seit einem Jahr regelmäßig, um meinen Venen ein wenig Unterstützung bei der Durchblutung zu bieten.

Seit der Behandlung sind jetzt gute zwei Wochen vergangen und ich wäre wohl die glücklichste Person dieser Welt, wenn ich euch mitteilen könnte, dass meine Beine fei von Besenreisern sind. Jedoch muss ich zugeben, dass ich einfach nur enttäuscht bin, weil ich GAR keinen Unterschied sehen kann. Die Behandlung war meiner Meinung nach eine pure Geldverschwendung und ich würde sie nicht empfehlen. In erster Linie bewirkte sie einfach nichts und es verschwand dadurch kein einziger Besenreiser. Leider kann ich weiterhin von “schönen” Beinen träumen und dem bezahlten Honorar in Höhe von €250 nachweinen.


Besenreiser vorbeugen mit KompressionsstrümpfenBESENREISER: Wie kann man mithilfe von Kompressionsstrümpfen vorbeugen?

Seitdem ich mich mit dem Thema rund um Venenkrankheiten befasse, weiß ich auch, dass Kompressionsstrümpfe das A und O in Sachen Vorbeugung sind. Vor ca. 1 Jahr investierte ich in meine ersten Strümpfe und trage Diese heute noch. Vor einigen Wochen durfte ich mir für die Schonzeit nach meiner Behandlung ein paar hübsche Modelle vom deutschen Hersteller ITEM m6 aussuchen und ein Paar – das Modell Polka Dottie* – zeige ich euch auf den heutigen Fotos. Dieses Modell überzeugt nicht nur durch Tragekomfort, sondern auch mit dem coolen Dots-Muster und leichtem Shaping-Effekt.Polka Dottie ITEM m6

Auch wenn Kompressionsstrümpfe oder generell Strümpfe eine gute Lösung sind, die Besenreiser zu verdecken, trage ich diese eher deswegen, weil sie den Prozess der Entstehung bzw. der Ausweitung der neuen Besenreiser vorbeugen und den Beinen/Venen als Unterstützung dienen. Ich trage sie auch sehr gerne im Büro oder bei Langstreckenflügen, weil die Durchblutung durch das lange Sitzen angeregt werden muss, um z.B. Thrombose vorzubeugen.ITEM m6 Strümpfe


Wohlfühlen in der eigenen HautWOHLFÜHLEN IN DER EIGENEN HAUT: Inwiefern hängt mein Wohlfühlfaktor mit den Besenreisern zusammen

Seitdem ich die ersten Besenreiser auf meiner Hautoberfläche entdeckte, verging mit ein wenig der Spaß an kurzen Hosen, Kleidern oder Röcken. Sie haben meinen Wohlfühlfaktor dermaßen beeinträchtigt, dass ich im Sommer zwar “auch mal was Kurzes anziehe”, dennoch mich die meiste Zeit unwohl fühle und denke, alle würden nur meine Besenreiser sehen. Ich selbst finde sie hässlich und habe mir eingeredet, jeder würde sie sehen und genauso hässlich finden.Besenreiser entfernen Schaumverödungstherapie Wien

Jetzt, 2 Wochen nach meiner Behandlung bin ich zwar sehr enttäuscht, dass ich mich über kein zufriedenstellendes Ergebnis freuen kann, allerdings aber etwas erleichtert, weil ich weiß, dass ich nichts dagegen tun kann, außer die Ausweitung mithilfe von Kompressionsstrümpfen vorzubeugen bzw. zu verlangsamen. Bisher machte mich selbst der Gedanke an meine Besenreiser so traurig, dass ich oft vor Wut weinen wollte, dennoch werde ich mich in der Zukunft bemühen, meinen Körper und alle Unschönheiten so zu akzeptieren, wie sie sind, wenn ich gegen sie nichts tun kann. Ich möchte mir nicht noch ein Jahr meine Lieblingsjahreszeit damit verderben, die Zahl meiner Besenreiser zu zählen. Warum sollte ich auch?Make Mama Proud Black Denim Jacket


Teilt jemand von euch mein Pech mit den Besenreisern? Ich würde mich über einen Austausch sehr freuen und beantworte gerne eure Fragen, falls ihr noch welche haben solltet ♥️


Wie bereits erwähnt, wurde mir das Polka Dottie Modell von item m6 zum Testen zur Verfügung gestellt! Meine Meinung zum Produkt ist – wie immer – 100% meine eigene!Item m6 shaping legwearITEM m6 Kompressionsstrümpfe Wien

8 Responses
  • L♥ebe was ist
    April 16, 2017

    leider teile ich dein Pech mit den Besenreisern auch liebe Timo!
    es sind bei mir zwar sehr feine und noch nicht so viele (*klopf auf Holz), aber sie stören mich eben trotzdem v.a. im Sommer, wenn man wieder beinfrei trägt. daher kann ich dich auch absolut verstehen, dass du diese Therapie gemacht hast. hab nämlich auch schon mal überlegt.

    sehr interessanter Bericht und finde es super jetzt mal so einen Einblick zu haben. danke dir und wundervolle Ostertage noch,
    ❤ Tina von Liebe was ist

    • The Cosmopolitas
      April 18, 2017

      Meine liebe Tina,

      wenn es nur sehr wenige sind, dann soltest du dir Vorbeugung auf jeden Fall überlegen. Ich wünschte ich hätte es früher gemacht.

      Liebste Grüße <3
      Timo

  • Leni
    April 17, 2017

    ein sehr informativer Beitrag! leider leide ich auch an Besenreißern daher find ich deinen Behandlungsbericht wirklich interessant 😀
    Leni von https://lenivienna.com

    • The Cosmopolitas
      April 18, 2017

      Ohh das tut mir leid meine Liebe! Also die Behandlung kann ich leider echt gar nicht empfehlen, weil sie einfach eine reine Geldverschwendung ist. Leider 🙁

      Liebste Grüße
      Timo

  • Chantal
    April 18, 2017

    Danke für dein Teilen von einem deiner sehr persönlichen Dinge im Leben! Besenreiser habe ich nicht, aber auch Dinge die mich stören, sodass ich mich nicht immer wohlfühle in meiner Haut! Aber hat das nicht jede(r)? Jedenfalls finde ich dich hübsch so wie du bist! Gute Woche!
    X

    • The Cosmopolitas
      April 18, 2017

      Liebe Chantal,

      vielen Dank fürs Vorbeischauen und für dein liebes Kompliment <3! Da gebe ich dir vollkommen Recht. Jeder hat immer etwas auzusetzen an seinem Körper...aber ich denke immer, dass Selbstkritik besser ist, als gar keine :)))

      Liebste Grüße
      Timo

  • Katja
    April 20, 2017

    Deinen Bericht fand ich sehr interessant, da ich dein Schicksal ebenfalls teile. Ich bin 33 und leide eigentlich schon seit ich 13 bin unter Besenreissern. Natürlich hat sich das in den letzten Jahren deutlich verschlimmert. Ich habe auch bereits mehrere Möglichkeiten geprüft, etwas dagegen zu tun und mich für auch für eine Verödung entschieden. Diese lasse ich ich bei einem Phlebologen (Venenspezialisten) durchführen. Auf Anraten des Arztes startet die Behandlung erst im Herbst. Mir wurde geraten, die Behandlung von einem Spezialisten durchführen zu lassen. Da Hautärzte häufig nicht ausreichend qualifiziert sind und die Behandlung dann ohne Ergebnis abläuft. Der Phlebologe benötigt ca. 3-5 Sitzungen, die etwa mit etwas 65 EUR je Sitzung doch recht erschwinglich sind. Ich bin nach deinem Bericht noch mehr gespannt, ob mir die Behandlung etwas bringt. Ich werde es aber trotz deiner negativen Erfahrung in jedem Fall testen und hoffe das Beste. Es ist wirklich sehr störend und ich würde auch gerne wieder mehr kurze Röcke tragen.

    Liebe Grüße,

    Katja

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *