SUSHI MAL ANDERS: SÜSSES ERDBEER-KOKOS-SUSHI | vegan, glutenfrei

Wednesday, August 30, 2017

Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei

*Werbung*

Sushi ist eine Speise, die ich am Anfang so gar nicht mochte, die sich aber lustigerweise mit der Zeit zu einer meiner Lieblingsspeisen entwickelt hat. Wie sich die Geschmäcker mit der Zeit verändern… 🙂 Heute könnte ich es jeden Tag essen – Morgens, Mittags, Abends… die ganze Zeit einfach :D. Vor allem liebe ich Avocado-Maki.

Wer mich glücklich machen will, weiß jetzt also, was ich brauche :D. Was ich jedoch auch sehr gerne esse sind Süßigkeiten, vor allem selbstgemachte und ich backe auch sehr, sehr gerne. So bin ich vor kurzem auf die Idee gekommen: “Wieso nicht einfach die beiden Sachen kombinieren und Sushi als Dessert zubereiten?” Gesagt, getan.

Zuerst wollte ich es natürlich ausprobieren, und da nicht nur ich, sondern mein Mann auch total begeistert war, wollte ich es auch unbedingt mit euch teilen. Was mir sehr daran gefällt: es ist leicht, nicht zu süß, kremig aber auch fruchtig, vegan und glutenfrei :). Vor allem eignet es sich ganz toll für Parties, denn es ist definitiv ein Eye-Catcher am Tisch.


READ IN ENGLISH


Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei

Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei

Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei

 


Zutaten (für ca. 20 Stück)

1 Tasse dmBio Milchreis

2 Tassen dmBio Kokosmilch

1 Tasse Wasser

1 EL dmBio Kokosblütenzucker

1 Packung dmBio  Bourbon Vanillezucker

1 Glas dmBio Kokosmus

100g Erdbeeren

4 EL dmBio Nuss-Nougatcreme (vegan)

ca. 10 Löffel dmBio Gepuffter Amaranth

..


Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei


Das könnte dir auch gefallen:

Nudeln mit Basilikumpesto

Nudeln mit Basilikumpesto und Wallnüssen


Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei


Zubereitung:

  • Den Reis mit der Kokosmilch, Wasser, Kokosblütenzucker und Vanillezucker zum Kochen bringen. Danach die Hitze reduzieren und solange köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit aufgesaugt wurde (ca. 15-20 Minuten).
  • Den gekochten Milchreis für 2-3 Stunden kalt stellen. Man kann ihn auch am Abend davor zubereiten.
  • Wenn der Reis kalt ist, diesen in 3 Portionen teilen
  • Frischhaltefolie auf ein großes Schneidebrett oder ein Backblech legen und unter die Seiten glatt ziehen
  • Die Nougatcreme im Wasserbad oder in der Mikrowelle aufwärmen, sodass es flüssig wird
  • Erdbeeren der Länge nach vierteln
  • Den Reis auf die Folie verteilen und ein Rechteck formen (ca. 5mm dünn und 10cm breit)
  • Das Kokosmousse gut durchmischen, da sich das Kokosöl auf der Oberfläche absetzt
  • Den Reis mit dem Kokosmousse bestreichen
  • Die Erdbeerviertel in einer Linie in der Mitte vom Reis verteilen
  • Jetzt die Folie auf einer Seite herausziehen, mit Hilfe dieser den Reis einrollen und festdrücken.
  • Die Rolle mit der flüssigen Nougatcreme mit Hilfe eines Silikonpinsels bestreichen (falls ihr keinen Pinsel habt, könnt ihr die Nougatcreme einfach darübergießen)
  • Den gepoppten Amaranth über die Rolle streuen
  • Diesen Prozess noch 2 mal wiederholen
  • Die fertigen Rollen für ca. 1/2 Stunde in den Gefrierschrank geben, damit sie sich leichter schneiden lassen
  • Die Rollen in kleine Makis schneiden und mit Kokosmousse als Dip servieren. Einfach traumhaft 🙂

Lasst es euch schmecken 🙂

*In freundlicher Zusammenarbeit mit dm Österreich

Author Box Sara Dadic

Sushi als Dessert, süßes Kokos-Erdbeer Sushi, vegan, glutenfrei

4 Responses
  • L♥ebe was ist
    August 30, 2017

    was für eine mega coole Idee meine liebe Sara! bin auch ein totaler Sushi-Fan, aber habe noch nie daran gedacht, Sushi süß zu probieren – habe es auch noch nirgendswo gesehen. dein Rezept klingt aber sehr gut durchführbar und ich finde es genial, dass man eigtl. jedes Obst verwenden könnte, ganz der Saison angepasst 🙂

    hab einen schönen Abend Liebes,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    • The Cosmopolitas
      September 8, 2017

      Hihi, du musst es unbedingt probieren :D. Mit anderem Obst wäre es wahrscheinlich genauso lecker 😀

  • Mrs Unicorn
    August 31, 2017

    Das sieht so lecker aus. Muss ich unbedingt mal nachkochen.

    Liebe Grüße und noch eine tolle Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    • The Cosmopolitas
      September 8, 2017

      Hey liebe Celine :), Ja, du musst es unbedingt probieren! Ist meeega lecker 😀 <3

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *