Polenta-Auflauf mit Bärlauch-Chips und Bärlauchpesto | Vegetarisch

Die Bärlauchsaison hat begonnen und das erste Bärlauchrezept ging vor wenigen Tagen hier online. Heute teile ich mein derzeit liebstes Rezept mit Bärlauch: Polenta-Auflauf mit Bärlauch-Chips und Bärlauchpesto. Darüber hinaus habe ich einige wissenswerte Eigenschaften über dieses Heilkraut zusammengefasst. Eines kann ich Dir jetzt schon verraten: Bärlauch reinigt, stärkt und vitalisiert den gangesamtenen Körper.


Bärlauchpesto Rezept in 5 Minuten

Bärlauch Warenkunde

  • Die Bärlauch-Saison dauert von März bis Mai
  • Bärlauch hat eine keimtötende und antibakterielle Wirkung (hilft bei der Bekämpfung von Magen- und Darmkeimen
  • Bärlauch fördert Entgiftung (hoher Anteil an Chlorophyll)
  • Bärlauch liefert mehr Vitamin C als Orangen
  • Bärlauch ist reich an Eisen, Magnesium, Mangan
  • Bärlauch ist kalorienarm

Polenta-Auflauf mit Bärlauch-Chips und Bärlauchpesto

Bereits als Kind habe ich Polenta heiß geliebt. Meine Mama hat sie allerdings nie aus Grieß, sondern aus eigenem Maismehl gemacht und mit Joghurt serviert. Dadurch, dass es Gerichte gibt, die bei den Mamis einfach am besten schmecken, lasse ich meine Finger von ihren Rezepten lieber fern. Sie würden mir nie so gut gelingen. Deshalb musste mein eigenes Polenta-Rezept her. Die Idee ist entstanden, weil ich seit kurzem Teil einer coolen Kochreihe mit anderen Bloggerinnen bin und Dich mindestens einmal im Monat zu einem bestimmten Thema mit Rezepten versorgen werde. Am Ende des Beitrags sind auch die Rezepte meiner Kolleginnen verlinkt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Maisgrieß
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Etwas Salz
  • 250 ml Milch
  • 20g Butter
  • 30g Parmesan (gerieben)
  • Etwas Muskatnuss
  • 50 g Bärlauch
  • 30g Bärlauchpesto (5-Minuten-Rezept hier)
  • 50 g Feta
  • 15 g Walnüsse
  • Balsamico
  • 4-5 Kirschtomaten
  • Rucola (optional)
Bärlauchpesto mit Bärlauchchips Rezept

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Die Gemüsebrühe mit der Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Den Maisgrieß langsam hinzugeben und 1-2 Minuten rühren. Salzen, zudecken, die Hitze abschalten und ca. 10 Minuten quellen lassen.
  3. Daraufhin die Butter, den Parmesan und den Muskatnuss unterheben.
  4. Ein Blech einfetten, die Polenta darauf verteilen und für ca. 15 Minuten kühl stellen (optional).
  5. Währenddessen in einer Pfanne die Tomaten und den Bärlauch anbraten.
  6. Anschließend den Bärlauch und die Tomaten in die Polenta hineindrücken (Durch das Backen verwandelt sich der Bärlauch in leckere Bärlauch-Chips). Walnüsse und den Feta darauf verteilen.
  7. Im Ofen ca. 15 bis 25 Minuten backen. Fertig ist der Polenta-Auflauf sobald der Feta goldbraun wird und die Bärlauch-Chips knusprig sind.
  8. In kleine Ecken schneiden und mit Rucola, Balsamico, Bärlauchpesto und Feta servieren.

Mehr Rezepte zum Thema “Bärlauch” findet ihr bei den Mädels unserer Kochreihe “Cook it your way”

Cook it your way

Follow:
Timo
Timo

Ein Food- und reisesüchtiger Mensch, der sich auch mit (fast) 28 über kleine Dinge freuen kann: Eine Schoko-Mousse-Torte lässt jede Sorge zumindest kurz verschwinden. Allerdings nur dann, wenn die Schokolade dunkel ist.

Auf “The Cosmopolitas” schreibe ich gerne über alles, was so in meinem Kopf herumschwirrt: Über diverse Gedanken, Essen, Reisen, Mode, und, und, und…
|| Sonst bin ich…
…eine wissbegierige Persönlichkeit, eine Predigerin des lebenslangen Lernens und ein Social-Media-Native. Deshalb berate ich auch gerne KMUs in Sachen Social Media.

Find me on: Web

4 Comments

    • May 8, 2019 / 12:07 pm

      Es schmeckt auch wirklich megaaa! 🙂 Muss ich bald wieder machen. 🙂

      Liebe Grüße
      Timo

  1. May 8, 2019 / 9:47 am

    Was ein hammer Rezept! Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Danke für den tollen Tipp! 🙂

    Wünsche dir eine tolle Woche!
    Bernd – STYLE and FITNESS

    • May 8, 2019 / 12:07 pm

      Viel Spaß beim Nachkochen. Freue mich! 🙂 Danke für das liebe Feedback.

      Liebste Grüße
      Timo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *