Roadtrip durch Portugal: 3 volle Tage Küste, Natur und Kochen

Roadtrip durch Portugal Alentejo

*Einladung/Kooperation mit Mitsubishi Austria

Nachdem ich vor einigen Jahren in Lissabon war und mich in die Stadt verliebt habe, wollte ich Portugal eines Tages unbedingt besser kennenlernen. Mit viel Glück ergab sich vor 2 Wochen gemeinsam mit Mitsubishi der Roadtrip durch Portugal, bei welchem Kaja und ich 3 volle Tage Küste, Natur und Kochen genießen durften. Wir bekamen für unser Abenteuer auch einen fahrenden Begleiter, den Mitsubishi Eclipse Cross, der uns zu den schönsten Ecken brachte und eigne Offroad-Erlebnisse brav meisterte. 

Kaja und ich waren zuvor noch nie zu zweit im Ausland. Als die Einladung zu einem Roadtrip nach Portugal eintrudelte, war die Freude einfach so groß, dass wir jeden Tag darüber reden mussten. So kann man sich vielleicht unsere Freude vorstellen, als uns dann noch gesagt wurde, wir würden für die Reise einen Mitsubishi Eclipse Cross zur Verfügung gestellt bekommen, mit dem wir selbst cruisen können. Ich konnte nicht glauben, ich würde wenige Monate nach meinem „Führerscheinerwerb“ bereits im Ausland fahren und dies mit einem SUV. 

Santiago de Cacem Portugal Reisebericht

Tag 1: Anreise

Am ersten Tag ging es für uns ziemlich früh Richtung Lissabon, wo wir unseren Begleiter für den Roadtrip durch Portugal abholen durften. Nach einem unglaublich netten Empfang (die Portugiesen sind einfach übernette Menschen) bekamen wir auch eine Tour rund um den Mitsubishi Eclipse Cross. Super schnell waren wir auch bereit für die Abfahrt. So haben wir uns am Nachmittag Richtung Santiago de Cacem gemacht und waren in weniger als 2 Stunden dort. Am Weg haben wir unglaublich schöne Landschaften an uns vorbeiziehen gesehen und konnten Pläne für die nächsten 2 Tage schmieden. 

Angekommen in unserer Bleibe Santiago Hotel Cooking and Nature haben wir uns eine Erfrischung gegönnt und konnten den Tag bei einem herrlichen Abendessen ausklingen lassen. 

Santiago Hotel Cookind and Nature Experience

Tag 2: Off we go

Den Tag haben wir mit einem leckeren Frühstück begonnen und danach ging es zu unserer ersten „Schatzsuche“. Wir wollten einen schönen Spot an der Küste finden und endlich wieder die Meeresbrise spüren. Am Weg haben wir Porto Covo entdeckt und haben dort gefühlte 103484994 Fotos gemacht. Unser Kofferraum war gefüllt mit Fotoutensilien und verschiedenen Outfits. Die Kulisse war einfach atemberaubend und diese Gelegenheit wollten wir uns nicht entgehen lassen, um Content zu produzieren. 


Danach ging die Fahrt ein wenig in das Landesinnere, um wunderschöne Landschaften mit unendlichen Wiesen und Wildblumen sowie unser Mittagessen zu genießen. Dieses wurde auf einer Black Pig Farm organisiert, auf der ich zum ersten Mal schwarze Schweine gesehen habe. Diese werden dort deshalb beherbergt, weil sie beim Wachstum einer bestimmten Baumart helfen. Sie zerkauen die Samen und unterstützen somit die Fortpflanzung. Eine ziemlich coole Idee, wie ich finde.

Nach dem Mittagessen ging es weiter und wir haben uns vorgenommen, einfach ohne Plan herumzufahren und dort stehenzubleiben, wo es uns gefällt. Daraus wurden viele kurze Stops und es war einfach wundervoll, flexibel zu sein und selbstständig coole Ecken zu erkunden. Wir sind natürlich auch erneut am Strand gelandet und haben uns in der Sonne einen guten Kaffee gegönnt. Und dies um kein Geld, denn in Portugal bekommt man sicherlich den günstigsten Kaffee europaweit. 


Alentejo Porto Covo Portugal
Portugal Küste Alentejo

Gegen Abend haben wir uns wieder auf den Weg zum Hotel gemacht, weil ein Cocktail und Cooking-Workshop auf uns warteten. Wir haben 2 verschiedene Drinks mit Gin kreiert und konnten uns diese auch gönnen, weil wir keine weiteren Autofahrten vor uns hatten. Der Gin war übrigens ein lokales Produkt und wird auf der zuvor erwähnten Pig Farm produziert. Im Anschluss an das Workshop haben wir gemeinsam mit dem Hotelchef Daniel Censi das Essen zubereitet. Das absolute Highlight war eine gegrillte Ananas, die einfach unbeschreiblich gut war. 🙂


Black Pig Farm Gin Portugal Alentejo

Tag 3: Genießen bevor es zurückgeht

Bereits um 5 Uhr morgens waren Kaja und ich wach, haben uns fertig gemacht und sind mit dem Eclipse Cross losgestartet. Wir hatten noch einige Stunden Freizeit vor uns und wollten diese gut nutzen. Erneut haben wir unseren stillvollen Begleiter mit Outfits gefüllt und haben die Gegend erkundet. Am liebsten wären wir noch viel länger geblieben, aber zu Mittag mussten wir wieder Richtung Lissabon starten, um unseren Flug nach Wien zu erwischen.

Portugal Alentejo Roadtrip

Mitsubishi Eclipse Cross: Unser sportlicher Begleiter  

3 Tage lang konnten wir den Eclipse Cross auf Herz und Nieren prüfen und haben ihn vor einige Offroad Challenges gestellt. Mir hat es einfach unglaublich viel Freude bereitet, zum ersten Mal ein SUV für jedes Terrain zu fahren. Dazu war es auch noch stillvoll, komfortabel und bewahrte dank dem Allradsystem S-AWC die Stabilität bei diversen Straßenverhältnissen. Außerdem haben wir unsere unzähligen Foto-Equipments und Outfits problemlos verstauen können, um für jede Location das passende Outfit bei der Hand zu haben.

Facts: Der neue Mitsubishi Eclipse Cross 2,2 DI-D Modell (die Ausstattung variiert je nach Ausstattungsniveau)

  • 2,2-Liter Turbodieselmotor 
  • 109 kW/ 148 PS 
  • 8-Stufen-Automatikgetriebe sowie das Allradsystem S-AWC
  • Höchstgeschwindigkeit bis zu 193 km/h
  • benutzerfreundliches Bedienkonzept im Innenraum
  • Touchpad-Controller
  • Das Head-Up-Display projiziert Fahrdaten wie z.B. Geschwindigkeit
  • Totwinkel-Assistent 
  • Warnblink-Automatik 
  • Frontkollisions Warnsystem mit Fußgängererkennung 
  • Spurhalte-Assistent

Wir hatten auf unserem Roadtrip unglaublich viel Spaß und freuen uns schon unglaublich auf die nächste Reise mit dem Eclipse Cross. 

Follow:
Timo
Timo

Ein Food- und reisesüchtiger Mensch, der sich auch mit 28 über kleine Dinge freuen kann: Eine Schoko-Mousse-Torte lässt jede Sorge zumindest kurz verschwinden. Allerdings nur dann, wenn die Schokolade dunkel ist.

Auf “The Cosmopolitas” schreibe ich gerne über alles, was so in meinem Kopf herumschwirrt: Über diverse Gedanken, Essen, Reisen, Mode, und, und, und…
|| Sonst bin ich…
…eine wissbegierige Persönlichkeit, eine Predigerin des lebenslangen Lernens und bald eine Matrosin.:)

Find me on: Web

Share:
, , ,

* Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Mitsubishi Österreich entstanden. Hiermit vielen Dank an Mitsubishi für den unvergesslichen Roadtrip.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *